Schmitt`s liefern Bücher in der Coronakrise

Schmitt`s liefern Bücher in der Coronakrise

Buchhändler aus Mirow liefert jetzt gegen die Langeweile.

Es soll ja Menschen geben, die Bücher mit 200 Seiten an einem Tag lesen. Davon bin ich weit entfernt. Da die meisten jetzt gezwungenermaßen zu Hause sind, haben sie nun die Zeit, das eine oder andere Buch zu lesen.

Damit die Bücherwürmer nicht auf Entzug sind, sorgt Peter Schmitt aus Mirow mit seinem Buchladen dafür, dass sie weiterhin Lesestoff im Bücherschrank haben


Auf die Frage wie seid ihr organisiert? Antwortet Peter Schmitt
:

Wir sind rund um die Uhr erreichbar. Ich gehe in der Regel nicht vor 24:00 Uhr ins Bett. Ich bin ein „Nachtmensch“. Dies gilt für das Telefon – 039833 170301 – und natürlich auch für die Mails – schmittsinmirow@gmail.com.

Wenn wir das Buch nicht vorrätig haben, geht dies per Direktversand vom Großhändler an den Kunden. Bei Eingang (Großhändler) bis 11:00 Uhr geht in der Regel die Bestellung noch am selben Tag raus. Das Problem derzeit, ist weniger der Großhändler sondern die Post, die massiv mit hohem Arbeitsaufkommen zu kämpfen hat. Hintergrund ist u.a., dass an manchen Tagen mehr „rausgeht“ als zur Weihnachtszeit.

Wenn wir das Buch vorrätig haben, liefern wir es nach Hause.
Wir kommen persönlich vorbei. Wir liefern im Umkreis. Dazu gehört auch Röbel, Rechlin, Lärz. Krümmel, Starsow, Schwarz, Diemitz, Fleeth, Peetsch, Schillersdorf, Roggentin, Leussow, Zempow, Wesenberg und, und, und. Es kann allerdings auch bei uns abgeholt werden. Die Bezahlung erfolgt bar oder per Rechnung – also Überweisung nach Erhalt des Buches. Wir stimmen dass mit dem Besteller im Vorfeld ab.

„Mirow erleben“ wünscht den Lesemäusen viel Lesestoff und den Schmitts in diesen Zeiten mindestens gute Umsätze.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Öffne Chat
Wie kann ich dir helfen?
Hallo,
wie kann ich dir helfen? Möchtest du eine Veranstaltung melden?