+++Heimsieg der Herren+++



Am Samstag empfing unsere Herrenmannschaft die Männer aus Grabowhöfe .
Nach dem Saisonstart mit Licht und Schatten wollte man zeigen, dass man die Lichtseite bevorzugt.
Die Jungs waren sehr motiviert und man nahm sich vor, von Anfang an zu zeigen, wer das Heimspiel hat.
Man hatte Respekt vor dem Gegner, der immerhin auch 3 Punkte und 5:0 Tore auf dem Konto hatte, Angst jedoch auf keinen Fall.
Also ging man konzentriert in das Spiel und war bezüglich Zweikämpfe, Tempo und Passspiel sofort bei der Sache.
Der FSV konnte sich in den ersten 25 Minuten Feldvorteile erarbeiten, aber es sprang noch nichts Zählbares raus. Entweder rettete ein Grabowhöfer Bein, Grabowhöfes Torhüter Pahl zusammen mit der Latte oder der FSV scheiterte an sich selbst.

Nach 25 Minuten konnte Grabowhöfe sich dann mal befreien und hatte etwas längere Ballbesitzphasen, in dieser Phase kam dann auch der erste Torschuss von den 95er den Jundel sicher aufnehmen konnte. Der Torhüter war es dann auch, der den folgenden langen Ball bis tief in die gegnerische Hälfte spielte, wo Bork diesen aufnahm, scharf in die Mitte spielte und Florian Disteler nur noch ins eigene Tor klären konnte.
Das 1:0 brachte noch mehr Sicherheit ins Spiel und der FSV setzte nun auch immer wieder seine schnellen Außen ein . In der 37. Minute konnte nach einer Doppelchance Marlon Werner den Ball ins Tor befördern und somit ging es mit einem 2:0 in die Pause .

Nach dem Pausentee erwartete man eine wütende Gästemannschaft, die vorn draufgeht, was aber gleichzeitig Räume bedeuten würde. Der FSV stellte aber von Anpfiff der 2. Halbzeit an klar, dass es hier heute nur eine Mannschaft gibt, die auf Sieg spielt.
Ohne dass Grabowhöfe ihr gewolltes Pressing starten, konnte der FSV schon wieder zwei Halbchancen .
Es dauerte allerdings bis zur 77. Minute, ehe Steffen Buchheim seinen Holzfuß an der richtigen Stelle hatte und zum 3:0 abschloss.
Das i-Tüpfelchen gehörte dann wieder Marlon Werner, der einen Angriff, eingeleitet vom sehr überzeugenden und immer wieder präsenten Grüssel am Ende erfolgreich abschloss.

Am Ende stand ein 4:0 Sieg gegen eine durchaus starke Mannschaft, die an diesem Tag vielleicht einfach keinen guten Tag hatte.
2 Heimspiele, 2 Siege, und 9 geschossene Tore klingen überzeugend.

Jetzt heißt es nächste Woche den Pokal ernst nehmen, um dann darauf die Woche nach Waren zu reisen.

Dem SV Grabowhöfe 95 wünschen wir alles Gute für den Rest der Saison und eurem Michel Lichtenau das die Verletzung nicht allzu schwer ist.


Torschützen:
1:0 Diesteler (ET)
2:0 Werner
3:0 Buchheim
4:0 Werner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.